↑ Design Elemente von Lana Elanor

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on telegram
Share on email
Share on whatsapp
Jannik Voß

Jannik Voß

Freelance Business ‧ 3 Minuten Lesezeit

Du bist KEIN Freelancer

Auf Chasecut zeige ich dir, wie du dir dein eigenes Freelance Business aufbaust. Was soll dann der Titel? Warum solltest du nun KEIN Freelancer sein?

In diesem Beitrag geht’s um Selbstgespräche, Glaubenssätze und die Wahrheit über dein Selbstbild als Freelancer.

Und glaub mir: Du bist KEIN Freelancer.

🔎 Problem: Sprache formt Bewusstsein

Vor allem das, was du dir täglich selbst einredest, wirkt sich immens auf dein Verhalten aus. 

Bist du ein Freelancer? 

Erzählst du Freunden, Bekannten und Familienmitgliedern, dass du Freelancer bist?

Möglicherweise hast du es bisher nicht gemerkt – aber das Label „Freelancer“ sorgt für eine unterbewusste Limitierung deiner Glaubenssätze.

💡Lösung: Bau dir ein Freelance Business auf

Lass uns im ersten Schritt einen Blick auf die Definition werfen. Wir müssen verstehen, was ein Freelancer in der öffentlichen Wahrnehmung eigentlich ist.

Freelance Business du bist kein Freelancer Definition
Siehst du dich selbst als Freelancer? (Quelle: Merriam-Webster Dictionary)

Laut des US-amerikanischen Lexikons Merriam-Webster ist ein Freelancer also eine Person, „die einen Beruf ausübt, ohne sich langfristig an einen bestimmten Arbeitgeber zu binden.“.

Weiter heißt es: „Freelancer suchen in der Regel nach spezifischen, kurzfristigen Aufträgen und erhalten einen Stundensatz.“.

Ein Freelancer verkauft also seine Zeit und erledigt alle Arbeiten selbst. 

Außerdem wird von ihm erwartet, dass er über alle notwendigen Werkzeuge sowie das spezifische Know How verfügt, um die Arbeit zu erledigen. 

Laut Definition ist ein Freelancer in der Regel zeitlich befristet angestellt, wird von einem Vorgesetzten oder Manager angeleitet und kann entweder vor Ort oder außerhalb des Unternehmens arbeiten.

Merkst du, was hier passiert?

Jetzt digital durchstarten

Sprache formt Bewusstsein – Erschaffe deine eigene Definition und gründe ein Freelance Business

Wo liegt also das Problem an der Freelancer Definition? 

Grundlegend ist es so:

Deine Gedanken formen deine Sprache. Und deine Sprache formt dein Verhalten.

Schauen wir uns nochmal die Definition des Freelancers an.

Ein Freelancer…

  • …bindet sich nicht langfristig an seine Klienten
  • …sucht nach kurzfristigen Aufträgen
  • …erhält einen Stundensatz für selbstständig erbrachte Arbeit
  • …verfügt über alle notwendigen Werkzeuge und Know How, um den Auftrag zu erledigen
  • …wird von einem Vorgesetzten angeleitet

 

Wenn du dir diese Dinge also nur oft genug sagst, verhältst du dich automatisch wie der Freelancer aus dem Lexikon. 

Ein Freelancer, der sich von Auftrag zu Auftrag hangelt. Ein Freelancer, der seine Zeit gegen Geld tauscht. Ein Freelancer, der einfach austauschbar ist.

Das wirst du sein.

Aber moment.

Es gibt da etwas, das du wissen solltest.

In 5 Minuten zur perfekten Upwork Bewerbung

Mehr Aufträge, weniger Aufwand? Das geht. Über die letzten 3 Jahre habe ich meine Upwork Bewerbungen perfektioniert. Ich schicke dir 4 Chasecut Cover Letter Templates zu – natürlich for free.

Du hast ein Freelance Business und bist KEIN Freelancer

Das ist ein riesiger Unterschied.

Sieh dich selbst als Freelancer auf dem Weg zum Unternehmer – mit einem Freelance Business

Denn als Inhaber eines Freelance Business hast du völlig andere, viel größere Aufgaben.

  • Sales und Marketing
  • Verhandlungen
  • Erstellung von vertraglichen Dokumenten
  • Auslagerung von operativer Arbeit
  • Entwicklung von Prozessen
  • Automatisierung von Arbeitsschritten
  • Akquise von Langzeit-Klienten
  • Aufbau eines unabhängigen Unternehmens, dank dessen du ortsunabhängig arbeiten kannst

Siehst du, was ich meine?

Du bist KEIN Freelancer – du hast ein Freelance Business.

Inhaber eines Freelance Business wissen, dass sie ein kleines Unternehmen führen. Und dementsprechend verhalten sie sich auch.

Wenn du ein Freelance Business hast, dann…

  • …rechnest du nicht nach Stunden ab, sondern nach Ergebnis. 
  • …hüpfst du nicht von Job zu Job, sondern suchst gezielt nach professionellen Langzeit-Klienten mit hohem Budget.
  • …lagerst du mühselige Aufgaben aus.
  • …setzt du clevere Prozesse auf, um für eine Automatisierung zu sorgen.

 

Ich könnte jetzt noch eine Weile so weitermachen. Aber du weißt glaube ich, was ich meine.

Hast du Lust, den ersten Schritt in Richtung Freelance Business zu gehen? In diesem Beitrag zeige ich dir, wie du noch heute auf Upwork durchstartest.

Hast du Feedback für mich?

Deine Meinung ist mir wichtig. Hilf mir dabei, Chasecut noch besser zu machen und schick mir deine Ideen, Gedanken oder Kritik. 📣

⚡️Fazit: Sei KEIN Freelancer – gründe ein Freelance Business

Egal, ob du gerade erst durchstartest oder schon als Freelancer aktiv bist – denk immer dran, dass Sprache dein Bewusstsein formt.

Die Reise zum Freelance Business startet in deinem Kopf. Bei der Veränderung deiner Mentalität.

Was du zu dir selbst sagst, spiegelt sich in deinem Verhalten wider.

Ich habe dir in diesem Beitrag gezeigt, dass du KEIN Freelancer bist. Du hast ein Freelance Business. Das ist etwas völlig anderes. Etwas größeres. Etwas, dass dir Raum zum Wachstum gibt.

Wenn du noch nicht genau weißt, wie du dein Freelance Business strukturiert aufbauen kannst, solltest du dich mal mit dem Upwork Master von Chasecut auseinandersetzen. Hier zeige ich dir Schritt für Schritt, wie du dir ein profitables Freelance Business aufbaust, bei dem du bereits zu Beginn die Weichen für eine Automatisierung stellst.

Willst du endlich digital durchstarten?

Mehr Know How. Mehr Hacks. Mehr Tools. Du sparst dir Stunden an Recherche. Gern geschehen. 🤓

Nach deinem Klick auf „Ich bin dabei!“ musst du kurz bestätigen, dass ich dir spannende Gratis-Tipps zu den Themen Entrepreneurship, Psychologie und No-Code schicken darf. Und keine Sorge: Du kannst dich jederzeit austragen.

👏Shoutouts gehen raus an

  • The Futur für diese großartige Inspiration
  • Chris Do für seine kreative Arbeit und die Motivation
Jannik Voß

Jannik Voß

Gründer von Chasecut, studierter Wirtschaftspsychologe und kreativer Unternehmer. Ich brenne für digitale Geschäftsmodelle, ortsunabhängiges Arbeiten und bin Mitgründer einer Digitalagentur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bock auf Bali? 🌴

Willst du jetzt mit deinem eigenen Online Business durchstarten und Full Time auf Bali oder in Thailand arbeiten?

Dann schau jetzt im Solopreneur Studio vorbei!